weitere Zusatzinfos.


Visa

Schweizer Bürger können bei einem Aufenthalt von max. 90 Tagen OHNE Visum nach Südafrika einreisen. Der Reisepass muss noch mindestens 30 Tage über den Aufenthalt hinaus gültig sein und mindestens zwei freie Seiten enthalten.


Wetter

Im Februar ist das Wetter perfekt in Südafrika. In der Region unserer Rundreise mit Pretoria, Krüger Park und Durban ist das Wetter tagsüber meist sonnig und warm - nachts kann es etwas abkühlen. Vor allem auf Safaris am morgen früh und am Abend lohnt es sich, etwas Warmes mitzunehmen. Natürlich macht es Sinn - einen Regenschutz mit nach Südafrika zu nehmen.

 

Auch in den Regionen rund um Hermanus, Stellenbosch und Kapstadt ist der Februar wohl der beste Reisemonat. In diesem Teil des Landes, herrschen die idealen Wetterbedingungen: Sonnenschein ist sicher, es regnet sehr wenig und die Luftfeuchtigkeit ist angenehm.


Outfit / Dresscode während der Zugreise

Während dem Tag ist der Dresscode auf dem Rovos Zug "Smart Casual". Darunter versteht man ein gepflegtes Erscheinen mit einer Kombination von Smart (z.B. Hemd) und Casual (z.B. schöne Jeans).

Die Abendgarderobe ist gehobener und "formal" - für unsere Herren heisst das mindestens ein Jacket und ein Hemd mit Kravatte und keine Jeans. Für die Damen ist ein Cocktailkleid oder ähnliches passend. 

Es gibt während der Reise zwei Themenabende:

"African Evening" und "1920s Evening". Da ist es uns völlig frei gestellt, ob wir etwas zum Motto ankleiden möchten - oder uns einfach "Smart Casual" kleiden. Vor allem am "1920's Evening" haben die Hickory Golfer sicher genügend Auswahl...

Für die Ausflüge werden unbedingt bequeme Schuhe empfohlen, dazu Sonnencreme und Sonnenhut. Falls gewünscht, sind Decken und Regenhüte im Zug erhältlich.

Für Safaris, welche in offenen Fahrzeugen statt finden, ist es morgens meist noch sehr kühl - dann kann es heiss werden während dem Tag und abends schnell wieder kühl. Nehmt daher passende Kleider mit.

Dresscode in den Lodges ist casual.

Für die modernen Golfer gelten die normalen Vorgaben, wie weltweit auf Golfplätzen gespielt wird.

Für Hickory Golfer ist natürlich ein passendes Outfit sehr gefragt. Wenn möglich mit Knickerbockers, Hemd und Schiebermütze. Falls es wirklich warm ist, kann auf Kravatte/Fliege ruhig verzichtet werden.


Hotel & Unterkünfte

Wir haben alle unsere Übernachtungen über booking.com oder AirBnB reserviert. Das hat bestens geklappt und wir hatten eine grosse Auswahl. Hotels nehmen wir meist für nur eine Nacht - oder wenn es nichts anderes hat. Für zwei und mehr Nächte reservieren wir uns jeweils eine ganze Unterkunft (Haus/Wohnung) mit Balkon und eigenem Parkplatz. Da sind wir viel freier, flexibler und haben mehr Platz und Raum für uns als in einem Hotel. Und da können wir abends noch eine Zigarre rauchen und eine feine Flasche Wein auf dem Balkon geniessen...

Tipp: Diverse Auswahlfilter nutzen und nach Lage suchen.     


Transfers / Mietautos

FAKULTATIVE TRANSFERS ROVOS PROGRAMM

Über den offiziellen Rovos-Partner können wir folgende Transfers anbieten.

Verbindliche Reservation bis 15.12.19 hier

 

28.1.20: Johannesburg Airport – Hotel Kievits Kroon Pretoria (Arrival of Aircraft LX at 10:20)

Number of Pax: 4 – 6 / COST R 190.00 per person [ca. CHF 13.-/Person]

Trailer optional extra @ R 250.00 small trailer/ R 300.00 big trailer

 

28.1.20: 18:00h Hotel KIevits Kroon – Restaurant LA PENTOLA, Pretoria

 

28.1.20 : 21:30h La Pentola - Hotel Kievits Kroon 

Number of Pax: 10 – 14 / COST R 220.00 per person [ca. CHF 16.-/Person]

 

29.1.20:  10:00h Hotel Kievits Kroon – Rovos Rail

Number of Pax: 8 – 10 / COST R 110.00 per person [ca. CHF 8.-/Person]

Trailer optional extra @ R 250.00 small trailer/ R 300.00 big trailer

 

 6.2.20:  10:15h Rovos Rail – Hotel Kievits Kroon

Number of Pax: 8 – 10 / COST R 110.00 per person [ca. CHF 8.-/Person]

Trailer optional extra @ R 250.00 small trailer/ R 300.00 big trailer

 

7.2.20: 08:45h Hotel Kievits Kroon – Johannesburg Int. Airport (Dep. 11:00 JNB – CPT)

Number of Pax: 4 – 6 / COST R 190.00 per person [ca. CHF 13.-/Person]

Trailer optional extra @ R 250.00 small trailer/ R 300.00 big trailer

 

 

TRANSFER MIT TAXI/UBER

Wer nur vom Flughafen in die Stadt (Pretoria/Kapstadt) und zurück reisen möchte, dem empfehlen wir ein Taxi oder UBER. Falls der UBER-Fahrer gut ist, verlangt seine Handynummer und macht mit ihm alle weiteren Fahrten ab (wie ein persönlicher Driver). Das ist günstiger, persönlicher und man fühlt sich vertrauter.

 

MIETAUTO

In allen übrigen Fällen empfehlen wir ein Mietauto. Diese sind relativ günstig, man ist flexibler und kann z.B. die Golfsachen jeweils im Auto lassen (sofern man einen geschützten Parkplatz hat. Bei Buchungen von Hotels/AirBnB immer darauf achten, dass ein (kostenloser) Parkplatz mit angeboten wird.

 

AUTO FAHREN

Es herrscht Linksverkehr. Darum hatten wir grossen Respekt vor dem Auto fahren in Südafrika. Aber schon nach 10 Minuten fühlten wir uns puddel-wohl. Man gewöhnt sich schnell daran. Es gilt, ruhig und rücksichtsvoll zu fahren. Ohne Stress und Hektik - das übernehmen die Minibus-Taxis, die oft so schnell wie möglich ankommen möchten - fast ohne Rücksicht auf andere. Für längere Fahrten lohnt es sich, genügend Getränke und etwas zu Essen dabei zu haben - und den Kontakt vom Autovermieter für den Fall einer Panne. Das EDA ratet sinnvollerweise ab von nächtlichen Überlandfahrten. 


Malaria-Impfung.

Wir werden mit dem Zug im Krueger Park durch ein Malaria Gebiet fahren. Im Februar gibt es die Mücken noch und da offiziell Malaria als Nr. 1 Killer in Afrika gilt, wird jeder Schweizer Arzt wohl allen eine Prophylaxe empfehlen. Da wir nur zwei Tage in einem offiziellen Malariagebiet sind, empfiehlt uns Heike, nach der Ankunft in Südafrika in eine Apotheke zu gehen und uns dort beraten zu lassen. Das ist günstiger und die Apotheker am Flughafen wissen normalerweise genau was wo wann gerade ‘Saison’’ an Malaria habe…


Kriminalität

GFRUNDSÄTZLICH

Auch wenn man viel von Kriminalität in Südafrika hört - wir hatten bei den letzten drei Reisen keinen einzigen negativen Zwischenfall. Mit einer gesunden Prise Vorsicht und dem Befolgen von ein paar wenigen Regeln, kann man das Risiko sehr minimieren. Wir hatten zudem immer ein altes Portemonnaie mit abgelaufenen Kreditkarten und ca. CHF 50.- in Bargeld dabei. Im Falle eines Diebstahls hätten wir das hergegeben - während wir das wirkliche Bargeld und die Kreditkarten anderswo auf uns trugen.

 

ROVOS RAIL

Das Team von ROVOS RAIL Unternimmt alles, damit sich die Gäste rundum wohl fühlen - das betrifft auch die Sicherheit. Während der Reise und den Ausflügen kann man sich so wohl fühlen wie in der Schweiz - natürlich gepaart mit dem gesunden Menschenverstand.

 

PRETORIA & JOHANNESBURG

Südafrika ist ein Land mit vielen sozialen Schichten - und einer überdurchschnittlichen Kriminalität speziell in Ballungszentren wie Pretoria und Johannesburg. Hier gelten die wichtigsten Vorsichtsmassnahmen des EDA wie zum Beispiel 

  • keine Wertgegenstände (Uhren Schmuck) und nur wenig Geld auf sich tragen;
  • Erkundigen Sie sich im Hotel, bei den Touristenbüros oder den Tourist Units über Stadtteile und Orte, die zu meiden sind, und gehen Sie nachts nie allein auf die Strasse;
  • Setzen Sie Ihre Kreditkarte mit grosser Vorsicht ein, denn Missbrauch ist verbreitet;
  • Vorsicht mit Geldautomaten – diese werden teilweise für Missbräuche manipuliert;
  • Lassen Sie insbesondere bei Ankunft oder Abreise am Oliver Tambo Flughafen in Johannesburg grosse Vorsicht walten. Vermeiden Sie, gleich nach Ankunft auf dem Flughafen Geldautomaten zu benutzen;
  • Halten Sie an Kreuzungen die Autofenster geschlossen und verriegeln Sie die Türen;
  • Besuchen Sie die Townships in den Randgebieten der grossen Städte nur mit geführten Touren und in Begleitung;
  • Leisten Sie bei einem Überfall keinen Widerstand, denn die Gewaltbereitschaft ist hoch

 

KAPSTADT

In der Innenstadt von Kapstadt hat sich die Sicherheitslage in den letzten Jahren deutlich verbessert. Die Kriminalitätsrate liegt hier deutlich unter Johannesburg. Tagsüber kann man dort problemlos zu Fuß unterwegs sein, auch abends gelten die Long Street und insbesondere die Victoria & Albert Waterfront als sicher. Der enorme Erfolg der Attraktion am Hafen mit ihren Restaurants, Shops und Hotels resultiert auch daher, weil sich die Menschen dort dank Videoüberwachung sicher fühlen können. In den restlichen Gebieten empfehlen wir nachts immer ein Taxi oder UBER zu benutzen.

 

Aber eben - gesunder Menschenverstand und etwas Vorsicht und Erlebnis ist nicht riskanter als sonst irgendwo.


Offizielle Infos von ROVOS RAIL

GENERELLE INFOS VON ROVOS RAIL ZU UNSERER REISE:

JOURNEY

Golf Safari

RESERVATION NUMBER

RES0137657

DEPARTURE DATE

29/01/2020

CHECK IN TIME

11h00

DEPARTURE TIME

12h00

DEPARTURE LOCATION

Rovos Rail Station, 1 Transnet Ave, Capital Park, Pretoria

ARRIVAL DATE

06/02/2020

ARRIVAL TIME

10h00

ARRIVAL LOCATION

Rovos Rail Station, 1 Transnet Ave, Capital Park, Pretoria

 

JOURNEY INFORMATION |

PRE DEPARTURE INFORMATION

The train is scheduled to depart Rovos Rail Station at 12h00. Passengers are required to check in at least one hour (11h00) prior to departure. Passengers who wish to visit our on-site museum are welcome to check in earlier. Luggage will be tagged as part of the check in procedure and placed in suites on board the train. A luxury coach will follow the train to assist with the transfers between the train and the relevant golf courses. All golf bags will be loaded onto this coach and not on the train so please ensure that all items (i.e. golf shoes etc.) that may be required are removed from the golf bags. Please ensure that your golf bag is unlocked. Passports are required to be handed in at check in and will be returned to passengers after border formalities in Swaziland. In your suite, you will find the day to day itinerary and a Journeys Magazine that features articles of interest related to the route.

POST JOURNEY INFORMATION

We caution against same-day air travel on arrival days due to possible delays.

PASSPORT INFORMATION

The onus is upon the client to ensure that passport and visas, as may be required, are valid prior to departure for Africa. On this particular journey, we travel through South Africa and Swaziland. Some nationalities are eligible to purchase port-of-entry visas. Immigration forms will be available on board. Passports must have at least three blank VISA pages and must be valid for at least six months from your return-home date.

 

GENERAL INFORMATION |

DRESS

For days on the train dress is smart casual. Evening attire is more formal – for gentlemen a jacket and tie is a minimum requirement while for ladies we suggest cocktail or evening dresses or suits. We have two themed evenings: An "African Evening" and a "1920s Evening". For guests it is entirely optional if they choose to dress up according to the 'theme' or opt for 'smart casual' on those 'themed' evenings. Definition of 'smart casual': Neat, conventional yet relatively informal in style combining casual and formal clothing pieces.For off-train excursions, we strongly recommend comfortable walking shoes, sun lotion, and hats. If required, blankets and rain capes are available. For game drives, which are on open vehicles, please dress accordingly: mornings can be cool then warm up considerably; afternoons can be warm then cool down considerably. Dress at the lodges are casual.

AMENITIES

Rovos Rail provides the following amenities: soap, tissues, shampoo, conditioner, bath and shower gel, hand and body lotion, lip balm, sun cream, insect repellent gel, round cotton wool, ear buds, shoe mit, nail file, small sewing kit and a shower cap.

LUGGAGE

Each suite has a luggage rack that runs its length providing ample space for storage.

HAIR DRYERS

All suites are equipped with a wall unit hair dryer.

SAFES

An electronic safe is provided in the cupboard in each suite.

AIR-CONDITIONING

All public cars are fitted with gas-filled air-conditioning system. Each suite has an individual air-conditioner with temperature controls that can also be set to heat mode.

ELECTRICAL CURRENT AND ADAPTERS

220V AC 50Hz 3-point round-pronged wall plugs, 110V/ 220V 2-pin plugs for shavers. International adapters available.

MOBILE DEVICES AND INTERNET

In maintaining the spirit of travel of a bygone era, there are no radios or television sets on board. The use of mobile phones, laptops and essentially anything that has the ability to disturb other passengers is confined to the privacy of your suites only.

CURRENCY

South Africa: Rand Only. We accept all major credit cards.

Swaziland: Rand are accepted.

HEALTH

Anti-malarial precautions are recommended. Please consult your clinic or doctor prior to travel.

For more information please visit our website www.rovos.com


RATE INCLUDES:

  • Three meals daily and all alcoholic and other beverages
  • Excursions accompanied by a qualified tour guide
  • Entrance fees as per itinerary
  • 24-hour full room service and bar facilities
  • Limited laundry service
  • Government Tax

RATE EXCLUDES:

  • Staff Gratuity
  • French Champagne
  • Off-train beverages
 


Unser Kooperationspartner

H. MOSER & CIE.

- RAFFINIERT UND RAR

 

Die Uhren von H. Moser & Cie. warten mit einzigartigen Merkmalen auf. Die Komplikationen sind einfach und funktionell. Es ist Teil des Firmen-Erbes, alles in der Macht stehende zu tun, um bessere Uhren herzustellen.

Jede Uhr wird von Hand gefertigt.



Kontakt

SWISS HICKORY GOLF

Villbergstrasse 17

CH-8627 Grüningen

Email

 

Materialpartner